• Tel: +49 4921 93744-0
  • info@northernhelicopter.de

NHC Northern Helicopter bleibt HEMS-Dienstleister für die Offshore-Windparks Albatros und Hohe See in der Nordsee

NHC Northern Helicopter Archivbild

Notfallmedizinische Versorgung mit Rettungshubschrauber für 87 Windkraftanlagen in der Nordsee


Emden, 11. Februar 2021. Die Northern Helicopter GmbH bleibt weiterhin für die Offshore-Rettung in den Windparks Albatros und Hohe See in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) der Nordsee zuständig. Der am 1. Februar 2021 in Kraft getretene Anschlussvertrag mit der EnBW Energie Baden-Württemberg AG umfasst eine Laufzeit von vier Jahren mit der Option auf zweimalige Verlängerungen um ein Jahr. Die beiden Offshore-Windparks bilden ein Gesamtprojekt mit 87 Windturbinen, welches etwa 100 Kilometer nördlich der Insel Borkum liegt.

Die Dienstleistung Helicopter Emergency Medical Services (HEMS) stellt NHC Northern Helicopter bereits seit dem 15. Februar 2018  für den Offshore-Windpark Hohe See und seit 1. Februar 2019 für Albatros zur Verfügung. „Wir freuen uns darüber, auch weiterhin NHC als zuverlässigen und professionellen Anbieter für den Bereich HEMS an unserer Seite zu haben, um auch zukünftig eine schnelle und bedarfsgerechte Notfallversorgung unseres Personals in der Nordsee sicherzustellen,“ sagt Friedrich von Storch, Operationsmanager Offshore Wind bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Die Station für die Offshore-Rettung in der Nordsee befindet sich in St. Peter-Ording und ist rund um die Uhr einsatzbereit.

Die Luftrettung von NHC Northern Helicopter ist Teil des ganzheitlichen Versorgungskonzeptes WINDEAcare für die Offshore-Windindustrie. „Für die Sicherheit unserer Kunden, aber auch unserer Besatzungen geben wir hohe Standards vor. Dazu gehören für den Notfall optimal ausgerüstete Offshore-Rettungshubschrauber und überdurchschnittlich qualifizierte Teams. In gemeinsamen Übungen mit dem Personal auf den Windkraftanlagen werden die erforderlichen Abläufe für den Ernstfall regelmäßig trainiert,” sagt Christian Müller-Ramcke, Geschäftsführer der Northern Helicopter GmbH. In 2020 absolvierten die Besatzungen der Rettungshubschrauber in der Nord- und Ostsee 254 Trainingsstunden für Windenmanöver auf Windkraftanlagen, Plattformen und Schiffe. Insgesamt 1.146 Flugstunden sind für das vergangene Jahr für die Offshore-Rettung, Übungen und Rettungseinsätze zu verzeichnen.

NHC Northern Helicopter ist seit mehr als zehn Jahren auf die akut- und notfallmedizinische Versorgung sowie den Transport von verletzten und erkrankten Personen aus den Offshore-Windparks sowohl in der Nord- als auch in der Ostsee spezialisiert. An Bord jedes Offshore-Rettungshubschraubers von NHC Northern Helicopter befindet sich modernste notfallmedizinische Ausrüstung zur Behandlung und Überwachung der Patienten. Die fliegende Crew besteht aus zwei Piloten sowie einem Windenführer und die medizinische Besatzung aus einem Notfallsanitäter sowie einem Notarzt.

 

WINDEAcare

WINDEAcare ist ein ganzheitliches medizinisches Versorgungskonzept für Offshore-Windparks: Zu den Partnern gehören neben der Northern Helicopter GmbH (Luftrettung/HEMS), Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Weser-Ems (Notfallsanitäter/Notfallleitstelle, Rettungsausbildung Offshore/Materialkonzepte), Klinikum Oldenburg AöR (Medizinische Leitung/Telemedizinservices) und Falck Fire Service DE GmbH (Offshore Brandbekämpfung/Brandschutzkonzepte). WINDEAcare ist keine eigenständige Gesellschaft, sondern ein durch enge Kooperation der jeweils eigenverantwortlich handelnden Partnerunternehmen bestehendes Produkt, das von der WINDEA Offshore GmbH & Co. KG vertrieben wird.

 

Northern Helicopter GmbH

Die Northern Helicopter GmbH ist ein Unternehmen der DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG (DRF Luftrettung). NHC Northern Helicopter konnte seine Marktposition in den letzten Jahren stetig ausbauen. Im Jahr 2014 eröffnete das Unternehmen eine Station in Sankt Peter-Ording für die Windparks in der Nordsee, 2018 folgte eine weitere in Güttin auf der Insel Rügen für die Windparks in der Ostsee. Bereits im Jahr 2011 war NHC Northern Helicopter das erste private Unternehmen, das Rettungsflüge in der Deutschen Bucht an 365 Tagen im Jahr in 24-Stunden-Bereitschaft anbieten konnte. Mit der Einführung des ganzheitlichen Offshore-Rettungskonzepts WINDEAcare hat sich NHC Northern Helicopter zusammen mit seinen Kooperationspartnern in der Notfallmedizin und in der Brandbekämpfung zum Marktführer in der Branche etabliert. Auf den sechs Hubschraubern von NHC Northern Helicopter fliegen insgesamt 22 Piloten, 22 Notärzte und 17 Notfallsanitäter.

 

Pressekontakt

Christian Müller-Ramcke

Phone:      +49 4921 93744-102

Mobil:        +49 162 2707493

christian.mueller-ramcke@northernhelicopter.de