NHC Northern Helicopter übernimmt Luftrettung für vier weitere Offshore-Windparks in der Nordsee

  • Notfallmedizinische Versorgung aus der Luft für Offshore-Windparks Veja Mate, Nordergründe, Butendiek und BARD Offshore 1
  • 24/7 Alarmbereitschaft für weitere 245 Windkraftanlagen

Emden, 18. Juni 2020 Die Northern Helicopter GmbH (NHC Northern Helicopter), Emden, übernimmt zum 1. August 2020 die Offshore-Rettung für die Offshore-Windparks Veja Mate, Nordergründe, Butendiek und BARD Offshore 1 in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) der Nordsee.

Das nun unterzeichnete Vertragspaket beinhaltet die Luftrettung für insgesamt 245 Offshore-Windkraftanlagen sowie die Koordination über die Notfallleitstelle. Die Windparks befinden sich in der Deutschen Bucht und sind zum Teil mehr als 100 Kilometer vom Festland entfernt.

NHC Northern Helicopter ist seit mehr als zehn Jahren auf die akut- und notfallmedizinische Versorgung sowie den Transport von verletzten und erkrankten Personen aus den Offshore-Windparks sowohl in der Nord- als auch in der Ostsee spezialisiert. Seit 2019 ist NHC Northern Helicopter ein Unternehmen der DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG (DRF Luftrettung). Zusammen mit ihren Partnern bietet das Unternehmen das ganzheitliche Rettungskonzept WINDEAcare für die Offshore-Luftrettung an.

Der hohe Qualitätsanspruch in Verbindung mit der hohen Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit des Emder Offshore-Luftrettungsunternehmens gaben den Ausschlag für die Beauftragung. „Für unsere Mitarbeiter und Dienstleister auf hoher See geht es bei einem medizinischem Notfall um zuverlässige, schnelle und qualifizierte Hilfe. Wir haben uns deshalb für NHC Northern Helicopter entschieden“, sagt Stefan Klett, Geschäftsführer der Veja Mate Offshore Project GmbH.

An Bord jedes Offshore-Rettungshubschraubers von NHC Northern Helicopter befindet sich modernste notfallmedizinische Ausrüstung zur Behandlung und Überwachung der Patienten, die die geforderte Ausrüstungsnorm DIN EN 13718 mehr als erfüllt. Zu diesen zählen u.a. Beatmungsgerät, mobiles Ultraschall und Monitoring. Die fliegende Crew besteht aus zwei Piloten und einem Windenführer, die medizinische Besatzung aus einem Notfallsanitäter und einem Notarzt. Beide sind darauf trainiert, im Notfall Verletzte speziell auf See aus großen Höhen zu retten. Offshore-Windkraftanlagen haben eine Höhe von mehr als einhundert Metern. Die Notfallsanitäter verfügen über zusätzliche Qualifikationen in der Höhen- und Wasserrettung.  

Offshore-Rettungshubschrauber von NHC Northern Helicopter stehen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr für die Offshore-Rettung in Bereitschaft. „Mit dem neuen Vertragsabschluss zeigt sich das Vertrauen, dass die Offshore-Windindustrie uns und unserem Rettungskonzept entgegenbringt“, unterstreichen Armin Ortmann und Christian Müller-Ramcke, Geschäftsführer der Northern Helicopter GmbH.

Der Vertrag mit den Unternehmen Veja Mate Offshore Project GmbH, OWP Nordergründe GmbH & Co. KG, OWP Butendiek GmbH & Co. KG, und Ocean Breeze Energy GmbH & Co. KG hat eine Laufzeit von drei Jahren mit der Option auf weitere zwei Jahre.