• Tel: +49 4921 93744-0
  • info@northernhelicopter.de

Gemeinsames Winschtraining von Halligrettern, Feuerwehr und NHC Northern Helicopter auf Hallig Langeneß

Bei "Landunter" auf den Halligen können Patienten nur in den Rettungshubschrauber gewinscht werden

Bei "Landunter" auf den Halligen können Patienten nur in den Rettungshubschrauber gewinscht werden

30 bis 40-mal im Jahr haben die Halligen vor der schleswig-holsteinischen Westküste „Landunter“. Wenn nur noch die Warften aus dem Wasser ragen, wissen die Halligbewohnerinnen und Halligbewohner was zu tun ist: Sie bleiben zu Hause, kümmern sich darum, dass die Schutzvorrichtungen halten und warten ab. Doch was, wenn es zu einem medizinischen Notfall kommt? Bei Landunter ist es schwierig, mit dem Rettungshubschrauber auf einer Hallig zu landen. Alle Landeplätze liegen außerhalb der Warften und sind überflutet. Dann ist es sicherer die Patienten in den Rettungshubschrauber zu winschen. „Uns liegt die Sicherheit der Menschen auf den Halligen und unserer Besatzung am Herzen“, erklärt Herbert Janssen, Leiter Partnermanagement und Prokurist der Northern Helicopter GmbH, Emden. Halligretter, Feuerwehr und NHC Northern führten am 27. Oktober 2021 auf der Hallig Langeneß ein gemeinsames Training durch, damit sie in Notsituationen die erforderlichen Winschverfahren sicher beherrschen. 

„Das Winschverfahren kann nur Northern Helicopter anbieten“, sagt die Bürgermeisterin von Langeneß Heike Hinrichsen. „Der nahe Standort, von dem der Rettungshubschrauber in kürzester Zeit bei uns sein kann, ist für uns Halligbewohner richtig gut. Dass dieser Standort beibehalten werden kann, ist bei Landunter für uns überlebenswichtig.“

In St. Peter-Ording hält NHC Northern Helicopter einen Rettungshubschrauber für die Offshore-Windindustrie an 365 Tagen im Jahr 24/7 in Bereitschaft. An der Westküste Schleswig-Holsteins ist dieser der einzige Rettungshubschrauber, der mit Winde ausgestattet und mit Notarzt sowie einem Notfallsanitäter besetzt ist, der sowohl Wasserrettung als auch Höhenrettung kann. Bei Alarm steht der Offshore-Rettungshubschrauber auch subsidiär für medizinische Notfälle für die Bevölkerung an der schleswig-holsteinischen Küste bereit.